Your Data - Our Passion

Geochemische Analysen - Exploration

 

Das B I G - Verfahren (Biologisch - Isotopisch - Geochemisch) ist eine neue, von uns entwickelte Oberflächen - Explorationsmethode für Kohlenwasserstoffe.




Methodik: Als Probenmaterial dienen ca. 200g Meeres - Sedimente oder Bodenproben aus 0,5 - 2 m Tiefe. Das Material wird mit biologischen, chemischen und physikalischen Methoden untersucht:


B

 

 

Mikrobiologischer Nachweis von kohlenwasserstoffoxidierenden Bakterien

 

I

 

 

Bestimmung der 13C/12C-Isotopie von adsorbierten Gasen

 

G

 

 

Geochemische Parameter wie Gaszusammensetzung, Gasausbeute adsorbierter Gase und UV-Fluoreszenz-Intensität von Extrakten

 




Die Datenbasis liefert für die Ölexploration wichtige Hinweise über die Bildung der Kohlenwasserstoffen und ob eine geo- physikalisch erkannte Struktur überhaupt mit Kohlenwasserstoffen gefüllt ist.
 

Auf der Erdoberfläche oder in Meeressedimente migrierte Kohlenwasserstoffe aus dem tieferen Untergrund lassen sich durch B I G ihrer Genese zuordnen. Die flächenhafte Verbreitung einer Lagerstätte, sowie die Art und Qualität der Kohlenwasserstoffe wird erfasst. Ein besonderer Vorteil liegt in der multi - disziplinären Vorgehensweise, bei der drei verschiedene - von einander unabhängige - Kohlenwasserstoff-Signaturen aus der Tiefe untersucht werden. Die Interpretation der Datenbasis und Vergleich mit Modellen führt zu einer ranking-order für geplante Bohrungen.
 


Das „dry – hole – risk“ kann auf diese Weise deutlich abgesenkt werden. B I G ergänzt Explorationprojekte durch wichtige Informationen über die Kohlenwasserstoff-Führung, bevor eine Entscheidung über eine kostspielige Bohrung getroffen wird!


B I G und einzelne Bausteine der Methode wurden bisher in zahlreichen Explorationsvorhaben on-shore und off-shore für verschiedene Ölgesellschaften eingesetzt:
 

      • Nordmeer, Golf von Mexiko, Alaska,
      • Schweiz, Oman, Jemen, Sudan, Nordsee
      • In Deutschland:
      • Norddeutsches Wattenmeer, Ostsee
      • Schleswig-Holstein, Brandenburg,
      • Oberrheinische Tiefebene,
      • Molassebecken, Rheinland-Pfalz,
      • Norddeutschland (Heide)